Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Was beißt denn da?

Ich finde beschreibende Fragen immer so nett, die da lauten: “Irgendwas frißt an meiner Pflanze, was ist das?” Es gibt zigtausende von saugenden und beißenden Insekten und ohne ein Schadbild oder ähnliches, ist es wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen finden zu wollen. Aber jetzt gibt es hier eine kleine bebilderte Hilfestellung.

Weil es das Wetter dieses Jahr so gut mit mir meint, habe ich tatsächlich nun eine kleine Auswahl von Schadbildern, die ziemlich eindeutig sind, um den Verursacher ganz klar ausmachen zu können 🙂 Weiterlesen →

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Es kräuselt sich… Teil 2

Vielleicht kommt dem einen oder anderen die Situation bekannt vor: man schlendert an seinem Apfelbäumchen vorbei, läßt das geneigte Auge wohlwollend über die grüne Blätterpracht gleiten und dann, oh Schreck, was muß man sehen? Grindige, in sich zusammengwutzelte Blätter mit roten Blasen drauf. Igittigitt! Halt! Moment! Das hatten wir doch gestern schon 🙂 Weiterlesen →

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Freund und Feind

Selten vergeht eine Überwinterungsperiode bei mir, in der ich keine ungebetenen Gäste habe. Irgendwie und sowieso überfallen sie meine Pflanzen gegen Ende des Winters auf der Fensterbank. Blattläuse in ihren unterschiedlichsten Farben, machen sich dann über meine gehätschelten grünen Schätzchen her. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie die Fuß fassen können. Wahrscheinlich trage ich sie doch irgendwie mit meiner Kleidung in die Wohnung, anders kann ich mir es fast nicht erklären. Nun gut, die saugenden Biester sind nun da. Was tun? Weiterlesen →

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

-10% auf alles! :)

Und wieder ist es soweit. Am 15. Februar ist „Tag des Regenwurms“ ! Dieser Ehrentag zugunsten unserer erdarbeitenen, fleißigen Freunde wurde 2005 eingeführt.

Regenwurmtag

Im alten Ägypten galten sie als heilig (wie soviele unzählige andere Tierleins auch, man denke nur an den Skarabäus) und Cleopatra (69-30 v. Chr.) erließ sogar ein Regenwurm-Exportverbot. Auch schon die alten Griechen, wie Aristoteles (384-322 v. Chr), erkannten die Bedeutung der Regenwürmer. Er bezeichnete sie als “Eingeweide der Erde”. Charles Darwin widmete ihnen 1881 sogar das Buch“The formation of vegetable mould, through the action of worms“ (Hier auf Deutsch  „Die Bildung der Ackererde durch die Thätigkeit der Würmer“ und hier der gesamte Katalog: ).

Auch heutzutage wird fleißig an und mit ihnen geforscht. Und immer mehr wird ihre wahre Bedeutung für die Bodenfruchtbarkeit klar.

So laßt uns denn unsere grabenden, bodenverbessernden Freunde feiern!

Und zwar mit -10% auf das gesamte Sortiment von Grüne Hilfe und Wurmpower. Gültig ab jetzt bis zum 28. Februar! Bei der Bestellung das Codewort: „WURMTAGE“ angeben, dann wird alles gut!

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Einen guten Rutsch – Prosit Neujahr!

Heute bietet sich die perfekte Gelegenheit ein klein wenig innezuhalten, um einen kleinen Jahresrückblick zu veranstalten. 🙂

Was hat sich denn dieses Jahr alles so getan. Nun, wir haben über unsere Pflanzen im Winter berichtet, was es draußen und drinnen alles zu ernten gibt, wie sie überwintert werden und wie man am besten per Hand bestäubt und welche Erden zur Neuaufzucht verwendet werden. Im Frühling waren dann unsere Messeauftritte, wo wir einige von Euch auch persönlich kennenlernen durften. Danach folgten Tips und Tricks zur Erdbeerpflege. Es gab einige Artikel zu des Gärtners Freund und Feind im Tierreich. Von Kompostwürmern hin zu Ameisen bis zu Baumwanzen und Spinnmilben reichte da das Spektrum. Tomatenkrankheiten wurden abgehandelt und neue Produkte vorgstellt.

Ihr seht, viele bunte Themen wurden besprochen, aber ebensoviel gibt es noch zu schreiben.

Deswegen freuen wir uns auf ein weiteres Jahr mit Euch!

Das Grüne-Hilfe-Team wünscht allen unseren Freunden da draußen einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr! Laßt uns die Welt nächstes Jahr noch ein bißchen grüner machen 🙂

neujahr